Pilotprojekt

Umweltmanagement nach EU-Standards – EMAS

Mit der Einführung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS analysieren und verbessern wir kontinuierlich und umfassend den Umweltschutz in der Hessischen Finanzverwaltung.

EMAS (Eco Management and Audit Scheme), ein von der Europäischen Union entwickeltes Gemeinschaftssystem aus Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung, hilft uns dabei, unsere Umweltleistung nachhaltig und kontinuierlich zu verbessern. In Umweltprüfungen sind wesentliche Umweltauswirkungen (Energie- und Wasserverbrauch, Abfallmengen, Papier, Mobilität) und einzuhaltende Rechtsvorschriften zu ermitteln. Nach einer Analyse dieser Aspekte werden Ziele zur Verringerung der Umweltauswirkungen abgeleitet und mit entsprechenden Maßnahmen versehen. Im Laufe des Prozesses werden Regelungen und Verantwortlichkeiten festgelegt, um in der Zukunft kontinuierlich und systematisch an der Verbesserung der Umweltleistung zu arbeiten.

Ein Umweltmanagementsystem nach EMAS haben wir zunächst im Rahmen eines Pilotprojekts in drei Dienststellen unserer Finanzverwaltung aufgebaut:

FA Eschwege – Witzenhausen an den Liegenschaften:

  • Schlesienstr. 2, 37269 Eschwege
  • Max-Woelm-Str. 5/7, 37269 Eschwege
  • Südbahnhofstr. 37, 37213 Witzenhausen

FA Korbach-Frankenberg an den Liegenschaften:

  • Medebacher Landstraße 29, 34497 Korbach
  • Geismarer Str. 16, 35066 Frankenberg (Eder)

Niederlassung Nord des LBIH an der Liegenschaft:

  •  Goethestr. 46, 34119 Kassel

Über die Umweltauswirkungen dieser Standorte, unsere Regelungen und unsere Ziele zur Verbesserung der Umweltleistung können Sie sich gerne in unserer ersten validierten Umwelterklärung mit den Kennzahlen der Jahre 2017 bis 2019 informieren:

Schließen