Lernnetzwerk

Einen wesentlichen Beitrag zur Unterstützung und Begleitung der im Projekt beteiligten Dienststellen bietet das Lernnetzwerk. Das Lernnetzwerk ist eine Kommunikationsplattform zum Austausch zwischen den beteiligten Landesbehörden und namhaften Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Verbänden. Um die Beschäftigten des Landes für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und ein Bewusstsein zu schaffen für den Klimaschutz und die nachhaltige Nutzung von Energie werden durch das Lernnetzwerk bewusst hessische Betriebe mit ins Boot genommen, die beispielgebend für eine praxisnahe Umsetzung von ressourcenschonendem und energieeffizientem Handeln sein können. Bei Firmenbesichtigungen, Workshops und Fortbildungen werden Strategien und Konzepte zum nachhaltigen Handeln vorgestellt und Modelle aus der Praxis gezeigt.

Welches Ziel hat das Lernnetzwerk?

Das Lernnetzwerk dient im Allgemeinen der wechselseitigen Kooperation. Es zeichnet sich dadurch aus, dass die Mitglieder sowohl Wissen erzeugen und nutzen als auch an der Organisation des Erfahrungsaustauschs und der Wissensvermittlung beteiligt sind. Die Vernetzung dient sowohl dem Wissensaustausch, als auch der gemeinsamen Durchführung von Projekten.

Welche Regeln und Festlegungen gibt es?

Alle Netzwerkpartner fühlen sich der gemeinsamen Charta verpflichtet. Darüber hinaus gibt es keine weiteren Festlegungen.

Wer kann Mitglied im Lernnetzwerk werden?

Das Lernnetzwerk ist ein informelles Netzwerk und offen für alle, die in Ihren Arbeitsbereichen Nachhaltigkeitsstrategien entwickeln wollen oder dies bereits tun.

Wie kann man Mitglied werden?

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft senden Sie bitte eine E-Mail an das Projektbüro oder nehmen telefonisch Kontakt auf.

Zentrale Koordinierungsstelle des Lernnetzwerkes ist die Geschäftsstelle des Projektes CO2-neutrale Landesverwaltung, Telefon: 0611/32-5545, E-Mail: CO2-Projektbuero@hmdf.hessen.de.