Energiebericht und CO2-Bilanz

co2-neutrale_landesverwaltung

Rund 200 Beschäftigte des Hessischen Ministeriums der Finanzen und der Landeshauptstadt Wiesbaden haben am 19. September 2012 in einer „CO2-neutralen Mittagspause“ ein großes Menschenbild auf dem Schlossplatz in Wiesbaden formiert. (Archivbild)
Rund 200 Beschäftigte des Hessischen Ministeriums der Finanzen und der Landeshauptstadt Wiesbaden haben am 19. September 2012 in einer „CO2-neutralen Mittagspause“ ein großes Menschenbild auf dem Schlossplatz in Wiesbaden formiert. Anlass war der 2. Hessische Tag der Nachhaltigkeit, der unter dem Motto „Vielfältig – Nachhaltig – Hessisch: Bei uns hat Energie Zukunft“ stand. (Archivbild)
© Hermann Heibel

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen hat die Hessische Landesregierung das Projekt CO2-neutrale Landesverwaltung ins Leben gerufen, das unter der Federführung des Hessischen Ministeriums der Finanzen steht. Ziel ist es, durch Minderungsmaßnahmen in den Bereichen Gebäude, Beschaffung und Mobilität sowie durch Kompensation der unvermeidbaren Emissionen, eine klimaneutral arbeitende Landesverwaltung bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Mit dem Projekt nimmt Hessen bundesweit eine Vorreiterrolle ein und wird Vorbild für Kommunen, Unternehmen und Bürger sein. 

Der Energiebericht 2012 für den Staatlichen Hochbau und den Gebäudebetrieb des Landes Hessen dokumentiert die Entwicklung von der Ausgangslage und den politischen Entscheidungen bis zu den Fortschritten beim Projekt „CO2-neutrale Landesverwaltung“. Es sind darin die vielfältigen Aktivitäten, die mit dem energieeffizienten Bau und Betrieb der Gebäude der Landesverwaltung verbunden sind, aufgezeigt.

CO2-Bilanz

Zur Ermittlung der Startlinie für das ambitionierte Ziel einer klimaneutral arbeitenden Landesverwaltung wurde 2008 eine Eröffnungsbilanz erstellt, die die Menge und die Quellen der CO2-Emissionen der Hessischen Landesverwaltung abbildet. Durch das Erkennen von Einsparpotenzialen und die Reduktion von Emissionen wird die hessische Landesverwaltung ihren „Carbon Footprint“ kontinuierlich senken.

Seit der Eröffnungsbilanz 2008 konnten bis zum Jahr 2012 die Emissionen der hessischen Landesverwaltung um insgesamt 46 Prozent gesenkt werden.