Dr. Thomas Schäfer

Mandate, Mitgliedschaften und Nebentätigkeiten

Dr. Thomas Schäfer ist Minister der Finanzen. Außerdem ist er in verschiedenen Gremien, Verbänden und Ausschüssen aktiv:

Kraft seines Amtes

Institution Funktion Einkünfte / Entschädigung pro Jahr
E-Finance Lab Frankfurt a. M. e. V. Honorary Member des Councils keine
Flughafen GmbH Kassel Vorsitzender des Aufsichtsrats keine
HA Hessen Agentur GmbH, Wiesbaden Mitglied des Aufsichtsrats keine
„hessenstiftung – familie hat zukunft“ Mitglied des Beirats keine
Hessische Kulturstiftung Mitglied des Stiftungsrats keine
Hessische Staatsweingüter GmbH Kloster Eberbach Vorsitzender des Aufsichtsrats keine
Institute for Law and Finance, Frankfurt a. M. Mitglied des Kuratoriums keine
Landesbank Hessen- Thüringen Girozentrale, Frankfurt a. M. 2. stv. Vorsitzender des Verwaltungsrats

10.690 €
(inkl. ff. Ausschüsse 21.380 €),
225 € je Sitzung

  Mitglied des Beteiligungs-ausschusses 225 € je Sitzung
  Mitglied des Prüfungs-ausschusses 225 € je Sitzung
  Mitglied des Ausschusses der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) 225 € je Sitzung
  Mitglied des Nominierungs-ausschusses 225 € je Sitzung
Lotterie- Treuhand-gesellschaft mbH Hessen, Wiesbaden Vorsitzender des Aufsichtsrats 2.556,46 € pauschal,
63,91 € je Sitzung
Messe Frankfurt GmbH, Frankfurt a. M. Mitglied des Aufsichtsrats (Vors. des Ausschusses für Beteiligungen und Mitglied des Finanz- und Prüfungs-ausschusses) 1.500 €,
250 € je Sitzung
Stiftung "Europäische Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt am Main", Frankfurt a. M. Mitglied des Kuratoriums keine
Stiftung Kloster Eberbach, Eltville Mitglied des Kuratoriums keine
Stiftung Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt a. M. Mitglied des Stiftungsrats keine
Vietnamesisch- Deutsche Universität (VDU), Ho Chi Minh Stadt Mitglied des Hochschulrats keine

Nicht kraft seines Amtes

Institution Funktion Einkünfte / Entschädigung pro Jahr
Stiftung „Leben mit Krebs“ Vorstandsmitglied keine
Stiftung „Lebendige Stadt“, Hamburg Mitglied des Stiftungsrats keine

Allgemeiner Hinweis:
Gemäß § 1 Abs. 6 des Gesetzes über die Bezüge der Mitglieder der Landesregierung gelten die beamtenrechtlichen Vorschriften über die Abführung von Vergütungen aus Nebentätigkeiten entsprechend. Somit sind Vergütungen, die durch den Ministerpräsidenten sowie die Staatsministerinnen oder Staatsminister für eine oder mehrere Nebentätigkeiten im öffentlichen Dienst oder dem ihm gleichstehenden Dienst bezogen werden, nach § 3 Abs. 1 der Nebentätigkeitsverordnung an den Dienstherrn abzuführen, soweit sie 6.150,00 Euro für das Kalenderjahr übersteigen.