Minister

Dr. Thomas Schäfer

hmdf-finanzminister-schaefer.jpg

Portraitfoto des Hessischen Finanzministers Dr. Thomas Schäfer
Hessischer Finanzminister Dr. Thomas Schäfer
© Sabrina Feige / HMdF
in Hemer im Sauerland
Evangelisch
Verheiratet
Eine Tochter
Ein Sohn

Aufgaben und Zuständigkeiten im Hessischen Finanzministerium

Staatsminister Dr. Thomas Schäfer steht an der Spitze des Hessischen Ministeriums der Finanzen. Er ist verantwortlich für die Ausgestaltung der Steuer- und Haushaltspolitik sowie für das Beteiligungs-, Bau- und Immobilienmanagement des Landes. Auf Bundesebene vertritt er im Finanzausschuss des Bundesrates die hessischen Interessen. Die Arbeit des Ausschusses berührt auch europäische Finanzthemen.

Lebenslauf
seit 18. Januar 2019
Hessischer Minister der Finanzen
2011, 2013, 2015, 2017, 2019
Vorsitzender der Finanzministerkonferenz und des Stabilitätsrates
2012, 2014, 2016, 2018
Stellvertretender Vorsitzender der Finanzministerkonferenz
2014 - 2019
Chief Information Officer (CIO) und Bevollmächtigter für E-Government und Informationstechnologie des Landes
August 2010 - Januar 2019
Hessischer Minister der Finanzen
2009 - 2010
Staatssekretär im Hessischen Ministerium der Finanzen
2005 - 2009
Staatssekretär im Hessischen Ministerium der Justiz
2002 - 2005
Leiter der Grundsatzabteilung und des Büros des Hessischen Ministerpräsidenten in der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden
Seit 2013
Kreisvorsitzender der CDU Marburg-Biedenkopf
2002 - 2013
Stellv. Kreisvorsitzender der CDU Marburg-Biedenkopf
1999 - 2002
Leiter des Ministerbüros im Hessischen Ministerium der Justiz
1998 - 1999
Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und Tätigkeit als Syndikusanwalt bei der Commerzbank AG in Frankfurt/Main
1995 - 1998
Dozent für Privates und Öffentliches Recht an der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) in Marburg
1996 - 1999
Promotion zum Doktor der Rechte im Fachbereich Rechtswissenschaft der Philipps-Universität Marburg bei Prof. Dr. Werner Frotscher; Thema: "Auswirkungen erweiterter Bürgerbeteiligung auf die hessische Gemeindeverfassung - ein Beitrag zur weiteren Reform der HGO"
1990 - 2012
Kreistagsabgeordneter im Landkreis Marburg-Biedenkopf
1988 - 1995
Studium der Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg; 1995 Erstes juristisches Staatsexamen, 1997 Zweites juristisches Staatsexamen, daneben Beschäftigung bei der Sparkasse Marburg-Biedenkopf im Bereich Organisation, EDV, Personal, Recht
1985 - 2006 und 2011
Stadtverordneter in Biedenkopf
1985 - 1988
Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Kreissparkasse Biedenkopf
1985
Abitur an der Lahntalschule in Biedenkopf
Schließen