Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » Staatssekretärin Dr. Weyland besucht Paul-Hindemith-Schule Frankfurt
„2.000 Euro für ein Mountainbike-Projekt, das Schule macht!“

Staatssekretärin Dr. Weyland besucht Paul-Hindemith-Schule Frankfurt

01.02.2017Hessisches Ministerium der Finanzen

Finanzstaatssekretärin Paul-Hindemith-Schule Frankfurt

Finanzstaatssekretärin Dr. Bernadette Weyland und Schülerinnen sowie Schüler der Paul-Hindemith-Schule in Frankfurt.
Proberunde auf dem Schulhof der Frankfurter Paul-Hindemith-Schule: Hessens Finanzstaatssekretärin Dr. Bernadette Weyland und Schülerinnen sowie Schüler testen die Fahrräder.
© HMdF

Die Initiative „Bikepool Hessen“ sorgt für noch mehr Bewegung an Hessens Schulen. Auch an der Paul-Hindemith-Schule in Frankfurt. Dort gibt es seit drei Jahren eine eigene Mountainbike-AG. Hessens Finanzstaatssekretärin Dr. Bernadette Weyland informierte sich heute über die Arbeit vor Ort. Mit im Gepäck hatte die Staatssekretärin einen Scheck über 2.000 Euro aus Lottomitteln. Auch dank dieser Summe kann die Schule ihren Bestand an Fahrrädern für die eigene Radschule kräftig aufstocken. 14 neue Mountainbikes werden schon bald von den Kindern und Jugendlichen eingefahren – auf dem Schulhof und anderen Pisten in Frankfurt und Umgebung.

„Als Mutter von vier erwachsenen Kindern weiß ich, wie wichtig Schulsport ist. Kinder brauchen einen Ausgleich und müssen sich auch mal auspowern. Schulsport lehrt Kinder soziales Verhalten, gibt Erfolgserlebnisse und fördert die Gemeinschaft“, erklärte Dr. Bernadette Weyland bei ihrem heutigen Besuch der Paul-Hindemith-Schule. Die Staatssekretärin zeigte sich beeindruckt: „Lehrer und Schüler füllen die Mountainbike-AG mit Leben. Motiviert und engagiert wird hier an einem Strang gezogen. Jeder lernt von Jedem.“ Die Integrierte Gesamtschule und Ganztagsschule ist eine von neun Schulen in Hessen, die am „Bikepool Hessen“, einer Initiative des Hessischen Kultusministeriums und des Radfahrerverbandes, teilnimmt. Rund 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 6 bis 9 lernen derzeit in der schuleigenen Fahrradwerkstatt, wie Mountainbikes repariert und gewartet werden. Mehrmals die Woche sind die Kinder und Jugendlichen mit den Rädern unterwegs. Entweder auf dem Technikparcours auf dem Schulhof oder in der freien Natur, wie dem Frankfurter Stadtwald. Gleichgewichtsschulung, Koordination und natürlich der Spaß, sicher Hindernisse überqueren zu können, stehen hier im Vordergrund. Auch Verkehrserziehung und eine Fahrradprüfung werden angeboten. „Hier bekommen die Schülerinnen und Schüler ein optimales Training, um sich für die Teilnahme am Straßenverkehr oder die Fahrt im Gelände fit zu machen“, sagte Bernadette Weyland, die das Training der Kinder und Jugendlichen aufmerksam verfolgte. Das Hessische Kultusministerium und der Radfahrverband bilden speziell für die Initiative „Bikepool Hessen“ Lehrkräfte aus, die die Projektidee in den Schulen umsetzen.

Schulleiter Matthew George sagte heute: „Seit drei Jahren gibt es den Bikepool an der Schule und in den drei Jahren konnten wir viele Schüler und Schülerinnen für das Radfahren begeistern. Von echten Anfängern bis zu Fortgeschrittenen waren alle dabei. Sogar Mädchen aus Afghanistan, die nie vorher auf einem Rad gesessen haben, fahren jetzt sicher und werden auch außerhalb der Schulzeit mit dem Rad fahren. Das ist auch ein Ziel, dass unsere Schülerinnen und Schüler unabhängiger werden und durch das Radfahren etwas für ihre Gesundheit tun.“

„Durch die tolle Arbeit des Fördervereins der Schule konnten in den vergangenen Jahren bereits viele Gelder von Sponsoren für dieses Projekt gewonnen werden. Ich freue mich, mit den heute überreichten Geldern einen weiteren kleinen Beitrag zum Gelingen dieses Vorzeigeprojekts leisten zu können“, so Bernadette Weyland, die abschließend sagte: „Auch im Namen der Hessischen Landesregierung möchte ich all den engagierten Lehrerinnen und Lehrern, der Schulleitung sowie den Vertretern des Fördervereins recht herzlich für Ihren Einsatz danken. Sie machen es möglich, dass die Schülerinnen und Schüler, ungefragt der sozialen Herkunft, Fahrradfahren lernen können. Niemand wird ausgegrenzt. Jeder darf sich einbringen. Dieses Projekt macht im wahrsten Sinne des Wortes Schule!“

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Hessisches Ministerium der Finanzen
+49 611 32 24 57
+49 611 32 24 33
presse@hmdf.hessen.de