Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Staatssekretärin Dr. Bernadette Weyland: „Mittlerer Dienst ist Rückgrat der Verwaltung“
Prüfungsfeier der Finanzwirte am Studienzentrum Rotenburg

Staatssekretärin Dr. Bernadette Weyland: „Mittlerer Dienst ist Rückgrat der Verwaltung“

18.07.2014Hessisches Ministerium der Finanzen
Auszeichnung der besten Finanzwirte am Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz Rotenburg.
Bild 1 von 2
Staatssekretärin Dr. Bernadette Weyland zeichnet die Besten des Jahrgangs aus: Jakob Kober (Finanzamt Korbach-Frankenberg), Manuel Bierl (Finanzamt Frankfurt am Main III) und Lisa-Marie Honig (Finanzamt Bad Homburg).
© Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz Rotenburg a. d. Fulda

An der Landesfinanzschule Hessen im Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz in Rotenburg a. d. Fulda haben in diesem Jahr 53 Absolventinnen und Absolventen ihre Prüfung als Finanzwirt/-in abgeschlossen. Staatssekretärin Dr. Bernadette Weyland hieß die neuen Beamtinnen und Beamten in der Steuerverwaltung willkommen und wünschte ihnen für ihren weiteren Berufsweg alles Gute: „Sie haben während ihrer zweijährigen Ausbildung das passende Rüstzeug für eine erfolgreiche Arbeit in der Finanzverwaltung erhalten und können sich nun auf eine herausfordernde Tätigkeit freuen. Für Ihren zukünftigen beruflichen, aber auch persönlichen Weg, wünsche ich Ihnen viel Glück und Erfolg!“

Im Rahmen der Zertifizierungsfeier des 75. Steueranwärter-Lehrgangs überreichte Dr. Bernadette Weyland dem erfolgreichen Nachwuchs die Prüfungsurkunden und zeichnete die Besten des Jahrgangs aus. Geehrt wurden: Jakob Kober (Finanzamt Korbach-Frankenberg),  Manuel Bierl (Finanzamt Frankfurt am Main III) und Lisa-Marie Honig (Finanzamt Bad Homburg).

Die Staatssekretärin betonte in ihrer Festrede, dass der Mittlere Dienst das Rückgrat der Steuerverwaltung sei. Sie verwies beispielhaft auf den Bürgerservice der Finanzverwaltung, der zum Großteil von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Mittleren Dienstes getragen wird. „Eine leistungsstarke und bürgernahe Verwaltung braucht auch in Zukunft gut ausgebildete, junge Nachwuchskräfte, die den Herausforderungen der Zeit mit Offenheit und Neugier gegenübertreten“, so Dr. Bernadette Weyland, die darüber hinaus der ehemaligen Lehrbereichsleiterin der Landesfinanzschule Hessen, Ulrike Fleischer, für ihre kompetente und engagierte Arbeit dankte. Ulrike Fleischer trat mit Ablauf des Monats Juni in den Ruhestand ein.

Im Rahmen der Feierlichkeiten erhielten auch 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer speziellen Förderungsfortbildungsmaßnahme für Tarifbeschäftigte ihr Abschlusszertifikat aus den Händen der Finanzstaatssekretärin. Die rund zwölfmonatige Fortbildung diente dazu, Tarifbeschäftigte der Finanzämter im Hinblick auf einen künftigen Einsatz im Arbeitnehmerbereich zu qualifizieren. Die besten Ergebnisse bei der Förderungsfortbildung erreichten: Manuela Heep (Finanzamt Limburg-Weilburg), Monika Dreyer (Finanzamt Hersfeld-Rotenburg), Vanessa Klann (Finanzamt Kassel I).

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Hessisches Ministerium der Finanzen
+49 611 32 24 57
+49 611 32 24 33
pressestelle@hmdf.hessen.de
Schließen