Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Staatssekretärin Dr. Bernadette Weyland begrüßt Absolventinnen und Absolventen in der hessischen Finanzverwaltung
Diplomierungsfeier am Studienzentrum Rotenburg a. d. Fulda

Staatssekretärin Dr. Bernadette Weyland begrüßt Absolventinnen und Absolventen in der hessischen Finanzverwaltung

10.07.2015Hessisches Ministerium der Finanzen
Gruppenfoto der Diplomierungsfeier: Staatssekretärin Dr. Bernadette Weyland mit den Absolventinnen und Absolventen.
Bild 1 von 2
Diplomierungsfeier am Studienzentrum Rotenburg a.d. Fulda: Staatssekretärin Dr. Bernadette Weyland mit den Absolventinnen und Absolventen.
© Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz Rotenburg a.d. Fulda

140 Studierende am Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz in Rotenburg a. d. Fulda haben Grund zum Feiern: Sie sind seit heute frischgebackene Diplom-Finanzwirte (FH). Finanzstaatssekretärin Dr. Bernadette Weyland überbrachte den Absolventinnen und Absolventen die Glückwünsche des Finanzministers: „Der Abschluss eines Studiengangs ist immer eine Zäsur: Heute können Sie einerseits mit Stolz auf das Erreichte blicken und andererseits mit Zuversicht auf Ihren Einstieg in das Berufsleben als Beamte und Beamtinnen in der hessischen Steuerverwaltung. Ihre Ausbildung am Studienzentrum bietet Ihnen hierfür ein sehr solides Grundgerüst.“

Anlässlich der Diplomierungsfeier des 60. Finanzanwärter-Lehrgangs im Bereich der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege (HHFR) übergab Weyland gemeinsam mit dem Direktor des Studienzentrums, Lothar Seitz, den Absolventinnen und Absolventen ihre Urkunden und gratulierte außerdem den Jahrgangsbesten zu ihren herausragenden Prüfungsergebnissen. Hervorragende Leistungen haben in diesem Jahr Andrea Licht (Finanzamt Frankfurt am Main III), Christine Rieger (Finanzamt Bad Homburg v. d. Höhe), Esther Folland (Finanzamt Hofheim am Taunus), Nastasja Rexroth (Finanzamt Frankfurt am Main III) erbracht.

Als Anerkennung überreichte die Staatssekretärin den prämierten Personen jeweils ein Buchgeschenk.

„In nur drei Jahren haben Sie sich in das sehr komplexe und dynamische Steuerrecht eingearbeitet und sich zu Absolventen qualifiziert – das ist eine Leistung, die unsere Anerkennung verdient“, erklärte Dr. Weyland an die Diplomandinnen und Diplomanden gewandt. Als Amtschefin freue sie sich darüber hinaus, den Verwaltungsnachwuchs begrüßen zu können. „Meine Bitte an Sie ist deshalb: Bringen Sie sich konstruktiv mit Ihren Ideen und Wünschen in den Arbeitsalltag ein! Unser Handeln als Verwaltung bildet letztendlich auch immer den allgemeinen gesellschaftlichen Wandel ab – umso besser ist es also, wenn wir dabei möglichst viele verschiedene Perspektiven einbringen können“, so die Finanzstaatssekretärin. Hierfür sei eine möglichst vielfältige Zusammensetzung der Beschäftigten von Vorteil: „Jung und Alt, weiblich und männlich, mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen – durch eine bunt gemischte Belegschaft können wir viel voneinander lernen und somit gemeinsam ein gutes Arbeitsklima schaffen.“ Dabei gelte der Aristotelische Grundsatz, wonach das Ganze stets mehr als die Summe seiner Teile sei. „In diesem Sinne möchte ich Sie ganz herzlich im Team der hessischen Finanzverwaltung willkommen heißen. Wir freuen uns auf Sie!“, rief Weyland den Absolventinnen und Absolventen zu.

Seit dem 1. August 2010 bildet das Land Hessen zusätzlich für das Bundeszentralamt für Steuern jährlich bis zu 25 Anwärterinnen und Anwärter des gehobenen Dienstes für die Steuerverwaltung aus. Unter den 140 Diplomandinnen und Diplomanden befinden sich auch 16 Absolventen des Bundesamtes für Steuern. Anlässlich der heutigen Feierstunde erhielten sie ebenfalls ihre Urkunden aus den Händen der Finanzstaatssekretärin.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Schließen