Amtswechsel

Neue Führung im Finanzamt Offenbach am Main I

16.01.2019Hessisches Ministerium der Finanzen

Hessens Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms führt Stefanie Ost-Mantel ins Amt als Vorsteherin ein.

dsc_0036.jpg

Stefanie Ost-Mantel wird offiziell ins Amt als Vorsteherin am Finanzamt Offenbach am Main I eingeführt.
Hessens Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms führt die neue Vorsteherin am Finanzamt Offenbach am Main I, Stefanie Ost-Mantel, offiziell ins Amt ein.
© HMdF

Das Finanzamt Offenbach am Main I erhält eine neue Führung: Hessens Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms hat heute im Rahmen einer Feierstunde Stefanie Ost-Mantel ins Amt als Vorsteherin eingeführt. „Sehr geehrte Frau Ost-Mantel, Sie kehren an einen vertrauten Ort zurück: Bereits von 2010 bis 2013 waren Sie im hiesigen Finanzamt als ständige Vertreterin des Vorstehers tätig. Dank Ihrer umfangreichen Erfahrung in der Finanzverwaltung sind Sie bestens gerüstet, die Herausforderungen, die auch im Finanzamt Offenbach I auf die Beschäftigten warten, kraftvoll anzugehen – etwa durch unser Bemühen, noch mehr heimatnahe Arbeitsplätze anzubieten sowie durch unseren konsequenten Kampf gegen Steuerkriminalität“, erklärte der Staatssekretär.

Arbeit zu den Menschen und in die Heimat bringen: Nach diesem Motto der Strukturreform der Hessischen Steuerverwaltung wird auch in Offenbach kräftig gearbeitet. Beschäftigte aus dem Finanzamt Offenbach können im Rahmen der Verlagerung der Körperschaftsteuer und der Betriebsprüfung, soweit sie die Zuständigkeit für den Bereich des Finanzamtes Gelnhausen und des Finanzamtes Hanau betrifft, zukünftig heimatnah im Finanzamt Gelnhausen arbeiten. Zugleich wird die fachliche Expertise für komplexe steuerrechtliche Themen, insbesondere auch der Besteuerung von internationalen Verflechtungen, in Offenbach weiter ausgebaut und verstärkt. „Gerade der Betriebsprüfung wird im Finanzamt Offenbach am Main I weiterhin eine hervorgehobene Rolle zukommen. Sicherlich werden Sie diese Veränderungen mit der größten Sensibilität und dem richtigen Augenmaß begleiten“, fügte Worms an Ost-Mantel gerichtet hinzu. Er dankte außerdem der Vorgängerin im Amt, Renate Leutke-Stegmann, für ihre Arbeit und wünschte ihr für ihren Ruhestand alles Gute.

Stefanie Ost-Mantel, geboren 1961, begann ihren beruflichen Werdegang nach dem Studium der Rechtswissenschaften mit der Einführung in den Höheren Dienst der Steuerverwaltung 1993 am Finanzamt Langen. Nach einer Abordnung als Referentin an die Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main arbeitete sie von 1997 bis 2001 als Sachgebietsleiterin im Finanzamt Frankfurt am Main V. Es folgten verschiedene Tätigkeiten als Referentin an der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main: im Personalreferat (2001-2003), im Schulungsteam des HCC (2003-2006) sowie im Referat Abgabenordnung der Steuerabteilung (2006-2010). Am Finanzamt Offenbach am Main I war Ost-Mantel in den Jahren 2010 bis 2013 ständige Vertreterin des Vorstehers. In den Jahren 2013 bis 2018 leitete sie das Finanzamt Gelnhausen. Im Rahmen einer Abordnung war sie 2018 zudem als Referentin im Hessischen Ministerium der Finanzen mit Fragen der Kommunalfinanzen befasst.

Das Finanzamt Offenbach am Main I ist mit 291 Beschäftigten zuständig für die Steuerpflichtigen in den Städten Heusenstamm, Mühlheim am Main, Neu-Isenburg, Obertshausen, Offenbach am Main, Rodgau, Seligenstadt sowie für die Steuerpflichtigen in den Gemeinden Hainburg und Mainhausen, deren Name mit den Buchstaben A bis K beginnt.

Zum Abschluss seiner Rede sagte der Staatssekretär an die neue Vorsteherin gewandt: „Ich wünsche Ihnen in Ihrem neuen Amt eine glückliche Hand und das richtige Augenmaß bei all den Anforderungen fachlicher oder personeller Art, denen Sie sich gegenübersehen werden. Gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden Sie sicherlich weiterhin daran arbeiten, ein schlagkräftiges Team zu bleiben!“

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Hessisches Ministerium der Finanzen
+49 611 32 24 57
+49 611 32 24 33
pressestelle@hmdf.hessen.de
Schließen