Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » Hessisches Finanzministerium und Sozialministerium zeichnen erstmals barrierefreie Produkte aus
Hessischer Staatspreis Universelles Design 2013

Hessisches Finanzministerium und Sozialministerium zeichnen erstmals barrierefreie Produkte aus

16.09.2013Hessisches Ministerium der Finanzen

Jury Staatspreis Universelles Design

Die Mitglieder der Jury des Hessischen Staatspreises Universelles Design: Lutz Dietzold, Andreas Winkel, Professor Dr. Felix Welti, Winfried Kron, Professor Karin Schmidt-Ruhland, Professor Lutz Pankow, Professor Peter Eckart, Guido Brennert, P
Die Mitglieder der Jury des Hessischen Staatspreises Universelles Design (v.l.n.r.): Lutz Dietzold, Andreas Winkel, Professor Dr. Felix Welti, Winfried Kron, Professor Karin Schmidt-Ruhland, Professor Lutz Pankow, Professor Peter Eckart, Guido Brennert, Professor Oliver Grabes.
© HMdF

Das Hessische Ministerium der Finanzen und das Hessische Sozialministerium haben in diesem Jahr zum ersten Mal die Preisträger des Hessischen Staatspreises Universelles Design 2013 ausgezeichnet. Unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Volker Bouffier konnten sich bis zum 31. Juli 2013 hessische Designer, Architekten, Unternehmen und Studierende hessischer Hochschulen um die Auszeichnung bewerben. Zusätzlich wurde ein Förderpreis für Studierende ausgelobt.

Der Hessische Staatspreis für Universelles Design zeichnet Gebrauchsgegenstände, Konzepte, Projekte und Technologien aus, die von allen Menschen in größtmöglichem Umfang genutzt werden können und dabei gleichzeitig attraktiv und einfach in der Anwendung sind. Für den ersten Wettbewerb wurde das Schwerpunktthema „Alltag und Freizeit“ gewählt.

Aus insgesamt 36 Bewerbungen wählte die Expertenjury am 5. September 2013 in Frankfurt am Main nach zwei Auswahlrunden fünf Preisträger aus, die den Prinzipien des Universellen Designs folgen. Für zwei weitere Bewerbungen wurde eine Anerkennung ausgesprochen.

Der Hessische Staatspreis Universelles Design ist ein Ehrenpreis und zeichnet im Sinne des Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention Vorbilder aus, die richtungsweisend für die Entwicklung einer barrierefreien Gesellschaft sind. Gleichzeitig soll er die Gestaltung als effizientes Instrument zur Förderung von Produktqualität und Identität eines Unternehmens stärker in das Bewusstsein rücken. Die Auszeichnung ist darüber hinaus eine Anerkennung für innovative Produkte des hessischen Mittelstands. Sie wird alle drei Jahre vergeben.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Hessisches Ministerium der Finanzen
+49 611 32 24 57
+49 611 32 24 33
presse@hmdf.hessen.de