Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv „Girls‘nBoys‘Day“ bietet 16 Jugendlichen Einblicke in Arbeit des Finanzministeriums
Aktionstag im Hessischen Finanzministerium

„Girls‘nBoys‘Day“ bietet 16 Jugendlichen Einblicke in Arbeit des Finanzministeriums

27.03.2014Hessisches Ministerium der Finanzen

Girls‘nBoys‘Day im Finanzministerium

Geballte Männer- und Frauenpower im Finanzministerium: Acht Mädchen und acht Jungen waren am Girls‘nBoys‘Day im Hessischen Finanzministerium unterwegs.
Geballte Männer- und Frauenpower im Finanzministerium: Acht Mädchen und acht Jungen waren am Girls‘nBoys‘Day im Hessischen Finanzministerium unterwegs.
© HMdF

Zum neunten Mal war es heute soweit: Im Rahmen des Aktionstages „Girls‘nBoys‘Day“ haben 16 Jugendliche die Möglichkeit erhalten, die Arbeit des Hessischen Finanzministeriums aus nächster Nähe zu erleben. Unter dem Leitspruch „Politik, da misch ich mit!“ waren die Jugendlichen zur spielerischen Erkundungstour durch die oberste Finanzbehörde des Landes eingeladen. Wozu sind Steuern eigentlich gut und welche Arten von Steuern gibt es? Das war nur eine von vielen Fragen, die den acht Mädchen und acht Jungen im Alter von zwölf bis 15 Jahren auf ihrer Tour durch das Finanzministerium beantwortet wurde. „Wir freuen uns über Euer reges Interesse an unserer Arbeit. Themen wie Finanzen, Haushalt und Steuern hören sich womöglich zunächst etwas trocken an. Wie Ihr aber im Laufe des Tages sehen werdet, sind sie in unserem Alltag allgegenwärtig“, erklärte der Leiter der Zentralabteilung im Finanzministerium, Jürgen Roßberg. 

Das Programm für die Mädchen und Jungen drehte sich rund um den Dreiklang „Geld einnehmen, verwalten und ausgeben“ anhand der täglichen Aufgaben im Finanzministerium. Hierzu sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Jugendzentrum bauen. Anhand dieses fiktiven Beispiels lernten die Jungen und Mädchen Details zur staatlichen Planung und Finanzierung eines Bauprojektes kennen. Bei einer Rallye durch die Steuerabteilung erfuhren sie, wie der Staat Steuern erhebt und welche Arten von Steuern existieren. Der Bau eines Jugendzentrums kostet Geld – deshalb gab es zur Belohnung einen Goldtaler für jede entdeckte Steuerart. Im Anschluss wurde die Haushaltsabteilung erkundet, denn für das Bauprojekt mussten auch noch die passenden Haushaltsstellen gesucht und gefunden werden. Außerdem wurde den Jugendlichen vermittelt, welche Zuständigkeiten im Finanzressort liegen und wie die tägliche Arbeitspraxis des Ministeriums aussieht. Der Aktionstag wurde darüber hinaus genutzt, um den Mädchen und Jungen einige der Ausbildungsmöglichkeiten in der Finanzverwaltung vorzustellen. Zudem konnten sie im Rahmen eines kleinen Films Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten der Finanzämter nehmen.

Während des Nachmittags hatten die Teilnehmer des Aktionstages Gelegenheit, die Arbeit der Pressestelle kennenzulernen: „Unsere Arbeit hier im Ministerium wird durch Steuergelder finanziert. Deshalb ist es wichtig, den Bürgerinnen und Bürgern sowie auch den Medienvertretern zu erklären, was das Finanzministerium gerade macht oder für die Zukunft plant“, erläuterte Pressesprecher Stefan Löwer. So wurde den Jugendlichen auch gezeigt, wie die Pressemitteilung zum Aktionstag ihren Weg in die Öffentlichkeit findet. Den Abschluss des Programms bildete ein gemeinsames Fazit des Tages sowie die Überreichung eines kleinen Erinnerungsgeschenkes an die Mädchen und Jungen.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Schließen