Brandschutz

Über 39.000 Euro für die Freiwillige Feuerwehr in Wetter

14.09.2018Hessisches Ministerium der Finanzen

Finanzminister überreicht Förderbescheid für neuen Einsatzleitwagen

„Brandschutz ist Lebensschutz. Eine moderne und funktionsfähige Ausstattung der Feuerwehren ist deshalb eine unabdingbare Grundvoraussetzung, um die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten. Die Fördermittel über 39.200 Euro für einen neuen Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr in Wetter sind ein weiterer wichtiger Beitrag des Landes, der beispielhaft zeigt: Wir kümmern uns um die Feuerwehrmänner und -frauen in Hessen!“ Das sagte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer bei der Bescheidübergabe an Bürgermeister Kai-Uwe Spanker und Stadtbrandinspektor Stefan Ronzheimer.

Die Freiwillige Feuerwehr in Wetter setzt sich aus sieben Stadtfeuerwehren zusammen, leistet Jugendarbeit und rückt tagtäglich zu Einsätzen aus. Der neue Einsatzleitwagen wird für die Feuerwehrleute eine Art mobiles Organisationsbüro sein und nach dem eingegangenen Notruf eine reibungslose Koordination der Einsätze ermöglichen. „Die vergangenen Monate führten wieder einmal sehr anschaulich vor Augen, warum die Arbeit der Feuerwehren für uns alle so wichtig ist: Hitzebedingte Brände und Überschwemmungen haben auch in Hessen enorme Schäden angerichtet und diese wären ohne Ihren beherzten Einsatz noch viel größer ausgefallen“, so Thomas Schäfer, der sich direkt an die Feuerwehrmänner und -frauen wandte: „Sie schützen Leib und Leben. Zu jeder Zeit. An jedem Ort. Für dieses große Engagement möchte ich Ihnen herzlich danken!“

Hintergrund

Damit die hessischen Feuerwehren in bestem Maße ausgestattet sind, investiert das Land mit Rekordsummen in den Bau neuer Feuerwehrhäuser und stellt Geld für die Anschaffung neuer Fahrzeuge bereit. Im Jahr 2017 handelte es sich um rund 22 Millionen Euro. Im laufenden Jahr investiert die Landesregierung rund 27 Millionen Euro.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Hessisches Ministerium der Finanzen
+49 611 32 24 57
+49 611 32 24 33
presse@hmdf.hessen.de
Schließen