Führungskräfte des Finanzministeriums bilden sich in Weilburg fort

Steuerverwaltung nutzt verstärkt das Forstliche Bildungszentrum

21.11.2019Hessisches Ministerium der Finanzen

fuehrungskraeftetag_hessisches_finanzministerium_am_21._und_22._november_2019_in_weilburg.jpg

Führungskräftetag des Hessischen Ministeriums der Finanzen in Weilburg - Gruppenbild.
Auch in dieser Woche nutzt die Hessische Steuerverwaltung das Forstliche Bildungszentrum. Das Foto zeigt Finanzminister Thomas Schäfer (1. Reihe, Bildmitte) und seine Führungskräfte im Finanzministerium am Rande der Tagung in Weilburg.
© HMdF

Die Hessische Steuerverwaltung nutzt für Fortbildungen verstärkt das Forstliche Bildungszentrum in Weilburg. Heute und morgen richtet das Finanzministerium dort seine jährliche Führungskräftetagung aus.

„Raus aus Wiesbaden und die Köpfe zusammenstecken: Das tut uns allen gut. Wie kann man Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Zeiten von Flexibilisierung und Individualisierung führen? Dieser Frage geht die Führungsfrau- und -mannschaft des Ministeriums heute und morgen nach. Wie führen wir Teams, wie machen wir die Verwaltung fit für den Generationswechsel und wie reagieren wir auf Veränderungen? Fragen, auf die wir stetig neue Antworten geben müssen, wenn wir als Verwaltung mit der Zeit gehen und ein attraktiver Arbeitgeber bleiben möchten“, sagte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer heute in Weilburg.

„Das Forstliche Bildungszentrum Weilburg bietet uns für diese intensiven Diskussionen optimale Bedingungen. Deshalb nutzen nicht wir aus dem Ministerium heute und morgen das Bildungszentrum, sondern die Steuerverwaltung insgesamt sorgt hier für eine ordentliche Auslastung. Seit dem Jahr 2018 haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammengenommen über 3.000 Fortbildungstage im Forstlichen Bildungszentrum verbracht und damit die Einrichtung massiv unterstützt“, sagte der Finanzminister.

„Die Rekord-Einstellungszahlen der Steuerverwaltung führen dazu, dass keine ausreichenden Kapazitäten mehr für Fortbildungen in unserem Ausbildungs-und Studienzentrum in Rotenburg an der Fulda bestehen. Wir nutzen deshalb für Fortbildungen verstärkt das Forstliche Bildungszentrum in Weilburg. Auch hier gilt das Motto Arbeit zu den Menschen und in die Heimat bringen. Wir gehen bewusst nicht in Hessens Großstädte, sondern möchten den ländlichen Raum stärken“, erläuterte Schäfer.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Schließen