Startseite Presse Pressemitteilungen Rad- und Sportverein (RSV) 1911 Simtshausen e.V. erhält Förderbescheid
Landesprogramm „Starkes Dorf“:

Rad- und Sportverein (RSV) 1911 Simtshausen e.V. erhält Förderbescheid

29.11.2019Hessisches Ministerium der Finanzen

Finanzminister Dr. Schäfer: „Wir unterstützen das Engagement des RSV, damit der bisherige Simtshausener Jugendclub für alle nutzbar wird!“

29-11-2019_finanzminister_uebergibt_foerderbescheid_an_rad-_und_sportverein_simtshausen.jpg

Übergabe des Förderbescheids an den Rad- und Sportverein in Simtshausen.
Bald geht für den Rad- und Sportverein die Arbeit im Jugendclub in Simtshausen los, aber heute hat zunächst einmal Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (vorne links) vorbeigeschaut und den Mitgliedern einen Förderbescheid überreicht.
© HMdF

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat heute den Münchhausener Ortsteil Simtshausen besucht. Der dortige Rad- und Sportverein (RSV) 1911 Simtshausen e.V. möchte den Jugendclub des Ortsteils in einen multifunktionalen Raum für verschiedene Veranstaltungen der Dorfgemeinschaft und örtlichen Vereine umbauen. „Klasse, wie die Mitglieder des RSV hier größtenteils in Eigenleistung den Umbau stemmen wollen! Wir unterstützen das Engagement, damit der bisherige Simtshausener Jugendclub für alle nutzbar wird“, sagte der Minister, der einen Förderbescheid der Landesregierung mit nach Simtshausen brachte. „Der RSV erhält 3.350 Euro für die Umbauarbeiten, denn er verkörpert das Motto unseres Förderprogramms: ,Starkes Dorf – Wir machen mit!‘ Wer sich zum Wohle der Allgemeinheit reinkniet, der hat unsere Unterstützung verdient“, hob Schäfer hervor.

Die Hessische Landesregierung hatte bereits 2018 ihr Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ gestartet: Es ist Teil der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“. Die Förderung der ländlichen Regionen ist ein Arbeitsschwerpunkt der Landesregierung. Sie investiert dafür in den Jahren 2018 und 2019 insgesamt rund 1,8 Milliarden Euro Landesmittel.

Der Finanzminister erklärte: „Stadt und Land, beides gehört zu Hessen. Denn unser Land ist vielfältig, wobei der ländliche Raum mit rund 85 Prozent flächenmäßig den größten Anteil einnimmt. Rund die Hälfte der Hessinnen und Hessen ist auf dem Land zuhause – und das, wie mir viele Gespräche bestätigen, durchaus gerne. Deshalb ist es richtig, dass wir als Land die Menschen unterstützen, die sich für lebendige Dorfgemeinschaften vor Ort engagieren.“ Der RSV sei dafür ein wunderbares Beispiel.

„Jetzt kommt eine ganze Menge Arbeit auf den Sportverein zu: Die Renovierung der Wände, des Fußbodens, die Erneuerung der Elektrik und Beleuchtung sind in Eigenleistung geplant. Ich drücke fest die Daumen, dass das Endergebnis genauso wird, wie Sie es sich vorstellen. Vielen Dank, dass Sie sich in Ihrer Freizeit für die Dorfgemeinschaft einsetzen!“, sagte Schäfer abschließend an die Mitglieder des RSV gerichtet.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Hessisches Ministerium der Finanzen
+49 611 32 24 57
+49 611 32 24 33
pressestelle@hmdf.hessen.de
Schließen