Hessen packt’s an

Kita Münchholzhausen in Wetzlar für 2 Mio. € erweitert

11.09.2020Hessisches Ministerium der Finanzen

„Hessen packt’s an – dank des Kommunalinvestitionsprogramms KIP konnte Wetzlar die Kindertagesstätte in Münchholzhausen umbauen und um einen Anbau erweitern.

2020-09-11-_kita_muenchholzhausen_in_wetzlar_dank_kommunalinvestitionsprogramm_kip_erweitert.jpg

V.l. Frank Steinraths (MdL-CDU), Uwe Schmal (Vorsitzender Finanzausschuss der Stadtverordnetenversammlung), Ortsvorsteher Peter Helmut Weber, Oberbürgermeister Manfred Wagner, Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms und Kita-Leiter Tobias Muchel
V.l. Frank Steinraths (MdL-CDU), Uwe Schmal (Vorsitzender Finanzausschuss der Stadtverordnetenversammlung), Ortsvorsteher Peter Helmut Weber, Oberbürgermeister Manfred Wagner, Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms und Kita-Leiter Tobias Muchel
© Stadt Wetzlar

„Hessen packt’s an – dank des Kommunalinvestitionsprogramms KIP konnte Wetzlar die Kindertagesstätte in Münchholzhausen umbauen und um einen Anbau erweitern. Rund 2 Millionen Euro wurden hier für die Kleinsten investiert. 1,5 Millionen Euro davon konnten durch das KIP aufgebracht werden“, sagte Hessens Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms heute vor Ort in der Kindertagesstätte in Wetzlar. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Manfred Wagner konnte er den Anbau seiner Bestimmung übergeben.

Oberbürgermeister Wagner sagte: „Mit dem in den zurückliegenden Jahren verbrieften Rechtsanspruch auf einen Platz in der Kita ging für alle Träger die große Herausforderung einher, Kita-Neubauten zu errichten, Erweiterungen vorzunehmen, aber auch Umbauten und grundlegende Sanierungen durchzuführen. Wir haben den Anspruch, auch durch die Aufenthaltsqualität in unseren Einrichtungen wertschätzende Rahmenbedingungen sowohl für unsere Kleinsten als auch unsere Fachkräfte zu schaffen, damit wir unseren Bildungsauftrag gut erfüllen können. Dafür haben wir auch die Mittel des Kommunalen Investitionsprogramms - wie man in Münchholzhausen unschwer erkennen kann – gut eingesetzt.“

„Die Stadt kann durch das Investitionsprogramm rund 6,3 Millionen Euro investieren. Deshalb wurde und wird nicht nur in Münchholzhausen angepackt, sondern insgesamt 34 Projekte waren oder sind noch in Arbeit. Ich freue mich, dass dadurch die Stadt für viele Wetzlarerinnen und Wetzlarer noch ein bisschen lebenswerter wird“, sagte Staatssekretär Worms.

Der Stadt Wetzlar stehen hiervon rund 3,9 Millionen Euro im Bundesprogramm und rund 2,4 Millionen Euro im Landesprogramm für Investitionen in die kommunale Infrastruktur zur Verfügung

So funktioniert das Kommunalinvestitionsprogramm

Das Kommunalinvestitionsprogramm vereint Zahlungen des Landes, des Bundes und einen eigenen Anteil der Kommunen. Dadurch steht Hessens Landkreisen, Städten und Gemeinden ein Investitionsvolumen in Höhe von einer Milliarde Euro zur Verfügung. Die Kommunen entscheiden, was sie benötigen und durch das Programm finanzieren wollen. Möglich sind etwa Investitionen in den Bau bezahlbarer Wohnungen, beispielsweise für Studenten, kinderreiche Familien oder Flüchtlinge. Unterstützt werden auch der Ausbau der Ganztagsbetreuung an Schulen, die weitere Modernisierung von Krankenhäusern, die Sanierung von Straßen- und Gehwegen, der Bau von Radwegen sowie Investitionen in schnelleres Internet oder in Elektromobilität.

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter:

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Schließen