Ausbilderstudie 2020

Hessische Steuerverwaltung zählt zu „Deutschlands besten Ausbildern“

20.10.2020Hessisches Ministerium der Finanzen

Hessische Steuerverwaltung erhält Auszeichnung in der vierten Ausbilderstudie 2020 des Wirtschaftsmagazins Capital.

auszubildende_quelle_ofd_frankfurt_c_laura_fiederer-ofd_frankfurt.jpg

Ohne sie läuft nichts: unsere Anwärterinnen und Anwärter in der Hessischen Finanzverwaltung.
Ohne sie läuft nichts: unsere Anwärterinnen und Anwärter in der Hessischen Finanzverwaltung.
© Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main

Für Ausbildung und Duales Studium ausgezeichnet

Bereits zum vierten Mal hat sich das Wirtschaftsmagazin Capital auf die Suche nach Deutschlands besten Ausbildern gemacht.

Mit 4 von 5 möglichen Sternen in der Kategorie Ausbildung und 4 von 5 möglichen Sternen in der Kategorie Duales Studium zählt die Hessische Steuerverwaltung zu den ausgezeichneten Unternehmen und damit der Studie zufolge zu „Deutschlands besten Ausbildern“.

Attraktive und moderne Arbeitsbedingungen

„Wir nehmen als Staat unsere gesamtgesellschaftliche Verantwortung wahr und schaffen für viele junge Menschen echte Zukunftsperspektiven. Als einer der größten Ausbilder in Hessen legen wir viel Wert darauf, unserem Nachwuchs attraktive und moderne Arbeitsbedingungen zu bieten. Umso mehr freue ich mich darüber, dass uns dies auch im Rahmen der Studie des Magazins Capital bestätigt wurde. Das tolle Ergebnis ist eine schöne Auszeichnung für all diejenigen in unserer Verwaltung, die besondere Verantwortung für die gute Ausbildung unseres Nachwuchses tragen. Für ihren großen Einsatz möchte ich unseren Ausbilderinnen und Ausbildern recht herzlich danken“, erklärte Hessens Finanzminister Michael Boddenberg.

Rund 1000 Ausbildungs- und Studienplätze

In diesem Jahr hat die gesamte Finanzverwaltung in Hessen rund 1000 Ausbildungs- und Studienplätze angeboten – so viele wie noch nie zuvor. „Damit haben wir in der Corona-Krise zugleich auch ein klares und wichtiges Zeichen gesetzt: Wir stellen weiter fleißig ein und das in einem hochspannenden Arbeitsfeld. Unser Ausbildungs- und Studienangebot ist breit gefächert und wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgeweitet“, fügte der Minister hinzu.

E-Learning-Angebote werden erweitert

Finanzminister Boddenberg: „Aktuell werden für unsere Ausbildung bereits bestehende E-Learning-Angebote, wie beispielsweise virtuelle Klassenzimmer und Lernvideos, erweitert und neue digitale Lehrinhalte entwickelt. Lern-Apps, interaktive Tests bis hin zu digitalem Liveunterricht, sollen bei uns schon bald zum Alltag in der Ausbildung gehören. So schaffen wir noch attraktivere Rahmenbedingungen. Die Hessische Steuerverwaltung geht damit weiter konsequent den Schritt hin zu einer digitalen und vernetzten Lehre. Sie wird deshalb künftig fester Bestandteil unserer Ausbildung sein.“

Mehr als 660 Unternehmen nahmen an der Studie der Capital teil, darunter Dax-Konzerne, Behörden, Mittelständler und Handwerksbetriebe. Sie bietet eine deutschlandweite Übersicht der „Besten Ausbilder Deutschlands“.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Schließen