Hessen bietet Auswertung der Paradise Papers an | Hessisches Ministerium der Finanzen
Finanzminister Dr. Schäfer begrüßt Enthüllungen zu Steuertricks

Hessen bietet Auswertung der Paradise Papers an

06.11.2017Hessisches Ministerium der Finanzen

Portraitfoto Finanzminister Dr. Thomas Schäfer

Portraitfoto Finanzminister Dr. Thomas Schäfer.
Der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer.
© Sabrina Feige / HMdF

„Was zur Vertreibung von Kriminellen oder Tricksern aus Steuerparadiesen beiträgt, ist mir willkommen, so auch die Enthüllungen der Paradise Papers“, sagte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer heute in Wiesbaden. „Mit hessischen Initiativen zur Einführung einer Lizenzschranke oder zur Reform der Grunderwerbsteuer tragen wir auch dazu bei, legale Tricksereien, die teils skrupellos und zum Schaden der Gemeinschaft ausgenutzt werden, einzudämmen. Die Paradise Papers können im Kampf für mehr Steuergerechtigkeit wichtige Informationen bieten. Ich biete daher gerne an, dass die Hessische Finanzverwaltung die Daten federführend auswertet, wie wir das bereits zusammen mit dem Bundeskriminalamt mit den Panama Papers machen. Fachliche Expertise, technische Ausrüstung und Sinn für Steuergerechtigkeit gibt es in Hessen in hohem Maß. Ich würde mich daher freuen, wenn die den Medien vorliegenden Paradise Papers uns zur Auswertung übergeben werden könnten.“

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Hessisches Ministerium der Finanzen
+49 611 32 24 57
+49 611 32 24 33
presse@hmdf.hessen.de
Schließen