Besuch der Otto-Ubbelohde-Schule in Lahntal-Goßfelden | Hessisches Ministerium der Finanzen
Einschulungsfeier 2018/19

Besuch der Otto-Ubbelohde-Schule in Lahntal-Goßfelden

07.08.2018Hessisches Ministerium der Finanzen

Staatsminister Dr. Thomas Schäfer begrüßt neue Schülerinnen und Schüler der Otto-Ubbelohde-Schule in Lahntal-Goßfelden.

img_0087.jpg

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer mit der Schulleitung der Otto-Ubbelohde-Schule und den neuen Erstklässlerinnen und Erstklässlern.
Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer mit der Schulleitung der Otto-Ubbelohde-Schule und den neuen Erstklässlerinnen und Erstklässlern.
© HMdF

Für die hessischen Erstklässlerinnen und Erstklässler begann heute mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Auch für 29 neue Erstklässlerinnen und Erstklässler der Otto-Ubbelohde-Schule in Lahntal-Goßfelden war der heutige Start ins Schulleben ein ganz besonderer Tag. Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer besuchte die Feierlichkeiten und wünschte dem Nachwuchs, aber auch der Eltern- und Lehrerschaft alles Gute. An die Erstklässlerinnen und Erstklässler gerichtet, sagte er in Goßfelden: „Das ist natürlich ein aufregender Tag heute für euch! Dieses Jahr werdet ihr gemeinsam mit 54.200 weiteren Kindern in Hessen eingeschult, das sind 200 mehr als im Vorjahr. Das entspricht ungefähr der Größe der Stadt Wetzlar oder Bad Homburg. Ich verspreche euch: Es liegt eine spannende und aufregende Zeit voller neuer Entdeckungen vor euch. Mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen werden sich für euch neue Welten öffnen, mit vielen neuen und spannenden Lebensabenteuern. Auch wenn ihr jetzt noch ein mulmiges Gefühl verspürt. Schon bald werdet ihr euch in der neuen Schule wohlfühlen, an den neuen Tagesablauf gewöhnen und, das verspreche ich euch, bestimmt auch neue Freunde kennenlernen, mit denen ihr – nach den getanen Hausaufgaben – auch ausgiebig spielen könnt.“

Dank den  Lehrerinnen und Lehrern

„Sie, liebe Lehrerinnen und Lehrer hier in Goßfelden und auch in allen anderen Schulen Hessens, leisten eine hervorragende Arbeit! Deshalb gebührt Ihnen für ihren Einsatz unser ganz besonderer Dank. Die Verbesserung der Rahmenbedingungen an unseren Schulen ist für uns eine Daueraufgabe, die wir gerne erfüllen. Für das kommende Schuljahr 2018/2019 sehen wir uns hervorragend aufgestellt: In den vergangenen Jahren haben wir rund 4.350 neue Lehrerstellen geschaffen und qualifiziert besetzen können“, so der Minister. Rund 54.100 Lehrerstellen, 1.000 mehr als im Vorjahr, stellten die Unterrichtsversorgung überall in Hessen sicher, erklärte Schäfer weiter.

„Als zweifacher Familienvater weiß ich, wie wichtig es ist, den Schulalltag unserer Kinder aufmerksam zu begleiten. Die Einschulung unseres Jüngsten haben meine Frau und ich gerade erst letztes Jahr erleben dürfen. Auch für uns Eltern ist das ein schöner, aber zugleich auch Tag voller Fragen gewesen: Kommt mein Kind in der neuen Umgebung und mit den neuen Aufgaben zurecht? Wird es sich gut einleben?  Aber auch und gerade dann, wenn es mal Probleme gibt, kann man gemeinsam in der Familie und mit den Lehrkräften Lösungen finden. Die Schulzeit ist eine der schönsten Lebensphasen. Zu den erinnerungsreichsten zählt dabei sicherlich die Grundschulzeit. Ich wünsche ihnen allen viel Spaß und Freude beim Start in diese neue, spannende Zeit“, sagte Schäfer zum Abschluss.

Zum Hintergrund:

Bereits seit 1999 ist es gute Tradition, dass die Mitglieder der Hessischen Landesregierung zu Beginn eines neuen Schuljahres Einschulungsfeiern besuchen. Dabei bringen die prominenten Gäste sogenannte „Schulstarter-“ bzw. „Durchstarter“-Taschen, die mit Schulheften, einem Stundenplan, verschiedenen Stiften oder Büchern zum Lesen und Ausmalen gefüllt sind.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Hessisches Ministerium der Finanzen
+49 611 32 24 57
+49 611 32 24 33
presse@hmdf.hessen.de
Schließen