Auszeichnung für Karl-Heinz Kräling aus Amöneburg-Mardorf

21.01.2019Hessisches Ministerium der Finanzen

Finanzminister Dr. Thomas Schäfer überreicht Bundesverdienstkreuz für ehrenamtliches Engagement in Politik, Kultur- und Vereinsleben.

21-02-2019_finanzminister_ueberreicht_bundesverdienstkreuz_an_karl-heinz_kraeling_aus_amoeneburg-mardorf.jpg

Feierliche Übergabe des Ehrenabzeichens an Karl-Heinz-Kräling
Karl-Heinz Kräling aus Amöneburg-Mardorf erhielt für sein über vier Jahrzehnte dauerndes ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik, in der Dorferneuerung, im Vereinssport sowie im kulturellen Bereich, das Bundesverdienstkreuz am Bande. Mit ihm freuten sich (v.l.) Landrätin Kirsten Fründt, Ehefrau Hildegard Kräling und Finanzminister Dr. Thomas Schäfer.
© Landkreis Marburg-Biedenkopf

Karl-Heinz Kräling aus Amöneburg-Mardorf ist seit heute Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande. Im Rahmen einer Feierstunde erhielt er das Ehrenabzeichen des Bundespräsidenten aus den Händen von Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und der Landrätin des Kreises Marburg-Biedenkopf, Kirsten Fründt. „Wer sich in Mardorf engagiert, kommt an Karl-Heinz Kräling nicht vorbei: Seit vielen Jahrzehnten setzt er sich als Mardorfer Urgestein dafür ein, dass sich alle Generationen vor Ort wohlfühlen: Wenn ein Dorfprojekt ansteht, so ist auf seinen ehrenamtlichen Einsatz Verlass. Dieses unermüdliche Engagement möchten wir heute würdigen“, erklärte der Finanzminister. Krälings vielfältige ehrenamtliche Arbeit in Politik, Kultur- und Vereinsleben wirke zum Wohle aller Mitbürgerinnen und Mitbürger und sei beispielgebend, so Schäfer weiter.

„Lieber Herr Kräling, Ihr Engagement und Einsatz ist unschätzbar wertvoll, sowohl für Ihren Heimatort Mardorf als auch für unsere Region als Ganzes. Erst das freiwillige Engagement, wie das Ihre, schafft Gemeinschaft und macht unsere Gesellschaft lebenswert. Haben Sie dafür von mir persönlich und auch im Namen des Landkreises, vielen herzlichen Dank“, sagte Landrätin Kirsten Fründt.

Karl-Heinz Kräling, Jahrgang 1945, ist gelernter Maurer. Nach seiner Ausbildung absolvierte er eine Weiterbildung zum Polier bei der Firma Gölzhäuser, bei der er bis zu seinem Rentenantritt im Jahr 2001 als Bauführer beschäftigt war.

Der Geehrte hat sich in der Kommunalpolitik engagiert: Von 1977 bis 2006 war er als SPD-Mitglied im Magistrat der Stadt Amöneburg tätig. 2006 wurde er zum Ehrenstadtrat von Amöneburg ernannt. Ferner war er von 1985 bis 1997 und von 2011 bis 2016 Mitglied im Anhörungsausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf.

Zudem war Kräling von 1975 von 1985 Schöffe beim Ortsgericht Amöneburg, dessen Vorsitzender er seit 2003 ist.

Der Schwerpunkt seiner ehrenamtlichen Arbeit liegt im kulturellen Bereich: So hat er sich tatkräftig für die Dorferneuerung seines Heimatortes Mardorf in den Jahren 2000 bis 2009 eingesetzt. Ein wichtiges Projekt war dabei unter anderem die Sanierung der beiden örtlichen Backhäuser aus dem 19. Jahrhundert, die seit dieser Zeit durch einen Verein verwaltet werden. Kräling engagierte sich auch in der Regionalentwicklung und war von 2007 bis 2017 Vorstandsmitglied in der LEADER-Region / Region Marburger Land e.V. – der Verein setzt sich unter anderem für den Erhalt regionaler Traditionen und historischer Baudenkmäler ein. Der Geehrte ist ferner Gründungsmitglied des Heimat- und Verschönerungsvereins Mardorf sowie des Bürgervereins Mardorf „Leben und Altwerden in Mardorf und Umgebung e.V.“ Bei beiden Vereinen bringt er sich seit vielen Jahren maßgeblich ehrenamtlich ein. Außerdem ist Kräling Mitbegründer und -organisator des Erfurtshäuser Ostereiermarkts, auch hat er die Organisation des Mardorfer Weihnachtsmarktes inne. Er kümmert sich darüber hinaus um die Wanderwege in der Gemarkung Mardorf und um die Pflege von Wanderwegweisern vor Ort.

Ferner hat sich der Geehrte im Sport engagiert und gründete den Tennisclub Rauischholzhausen 1983 e.V. mit, in dessen Vorstand er in verschiedenen Funktionen aktiv war.

Bereits 2003 wurde Karl-Heinz Kräling für sein Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

„Sehr geehrter Herr Kräling, in zahllosen Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben Sie sich zugunsten unserer Gesellschaft eingesetzt. Das ist keineswegs eine Selbstverständlichkeit und verdient unsere Anerkennung. Haben Sie vielen Dank für Ihren gemeinnützigen Einsatz!“, sagte Schäfer abschließend an den Geehrten gerichtet.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Hessisches Ministerium der Finanzen
+49 611 32 24 57
+49 611 32 24 33
pressestelle@hmdf.hessen.de
Schließen