10. Dezember 2019

Finanzminister Dr. Schäfer zur geplanten Finanztransaktionssteuer

„Der Vorschlag von Bundesfinanzminister Scholz zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer entspricht nicht den Kriterien, die sich die Große Koalition selbst gegeben hat. Er verfehlt das Ziel, Spekulationen einzudämmen und so einen Beitrag zur Stabilität des Finanzsystems zu leisten. Nicht Spekulanten, sondern die kleinen Aktiensparer werden zur Kasse gebeten. Für mich ist dies in einer Zeit ohne Zinsen das falsche Signal. Wir müssten die Menschen dazu bewegen, verstärkt mit Aktien zu sparen und so deren langfristiges Renditepotenzial gerade auch für die Altersvorsorge zu nutzen. Diese Anleger hingegen mit einer neuen Steuer zu belasten, ist kontraproduktiv.“

Schließen