Europaweite Harmonisierung der öffentlichen Rechnungslegung

EPSAS

europafahne.jpg

Ausschnitt aus der Europafahne
© Nina Faber/de.sign

EPSAS - dieser Begriff steht für die „European Public Sector Accounting Standards“, also für gemeinsame Standards zur öffentlichen Rechnungslegung innerhalb der Europäischen Union. Hessen begleitet den auf EU-Ebene angestoßenen Reformprozess zur Entwicklung von EPSAS und zur Einführung eines doppischen Rechnungssystems in den EU-Ländern aktiv. Gemeinsam mit der EU-Kommission setzt sich das Land für Offenheit und Ehrlichkeit bei der Verwendung von Staatsvermögen und der Darlegung von Schuldenständen ein. Dabei arbeiten wir in folgenden Gremien mit:

  • Staatssekretärs-AG EPSAS

  • Bund-Länder-Arbeitskreis EPSAS

Ferner hat Hessen in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission im November 2016 eine Studie zur Umstellung eines doppischen Rechnungswesens auf einheitliche europäische Rechnungslegungsstandards am Beispiel des Bundeslandes Hessen erstellt. Hier wird aufgezeigt, welche Aktivitäten in einem Flächenbundesland notwendig sind, um eine bereits nach nationalen Vorgaben bilanzierende öffentliche Einheit auf mögliche Anforderungen einer europäischen Rechnungslegung vorzubereiten. Mit diesen Vorarbeiten, die auch eine Hilfestellung für andere Gebietskörperschaften auf staatlicher oder kommunaler Ebene sein können, sieht sich das Land gerüstet für die dringend erforderliche Harmonisierung der Rechnungslegung im öffentlichen Bereich sowohl aus europäischer als auch aus nationaler Sicht. Diese Themenseite dokumentiert die Aktivitäten des Landes im Hinblick auf EPSAS.