PPP in Hessen

PPP Kompetenzzentrum Hessen

Mit dem PPP Kompetenzzentrum bietet das Land Hessen eine zentrale Anlaufstelle zum Themengebiet PPP für die hessischen Kommunen. Das Kompetenzzentrum ist im Hessischen Ministerium der Finanzen angesiedelt. Durch diese Struktur ist der Kontakt ressortübergreifend bis zur Landesregierung gewährleistet.

Das PPP Kompetenzzentrum wird die aus den Pilotprojekten des Landes Hessen gewonnenen Erfahrungen bezüglich

  • der Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen,
  • Projektablauf und -organisation und
  • des Vertrags- und Vergaberechts
  • und Standardisierungen der Mustervergabeunterlage

sammeln, auswerten und vertiefen.

Insbesondere wurde die Systematik und der Aufbau der kompletten Vertrags- und Vergabeunterlage neu entwickelt und auf dem PPP-Markt erprobt. In einer interdisziplinären Arbeitsgruppe („Grundlagen Evaluation Training“, kurz GET), besetzt mit Mitarbeitern aus verschiedenen Dienststellen des Landes Hessen sind die Erfahrungen aus bereits realisierten PPP-Projekten zusammengetragen und eine komplett neue Basis als generische Ausschreibungsunterlage erstellt worden. Mit Hilfe der externen Berater wurde diese Unterlage mit internationalen Best-Practice-Modellen verglichen und an die projektspezifischen Anforderungen angepasst. So ist eine marktgängige Vergabeunterlage entstanden, die auch auf der Seite der Privaten Partner hinsichtlich Struktur, Überschaubarkeit, Praktikabilität und Qualität Anerkennung gefunden hat und nun eine standardisierte Grundlage für alle weiteren PPP-Projekte des Landes darstellt.

Darüber hinaus wird es hessischen Kommunen als eine erste, neutrale und kostenfreie Informations- und Anlaufstelle zu Fragen zum Thema Public Private Partnership zur Verfügung stehen.

Die Zuständigkeit der Kommunalaufsicht wird hiervon nicht berührt.