Beteiligung des Landes Hessen

Nassauische Heimstätte

Geschäftsführung Nassauische Heimstätte

Geschäftsführung der Nassauischen Heimstätte.
Zu sehen ist die Geschäftsführung der Nassauischen Heimstätte (v.l.n.r.): Dr. Constantin Westphal und Monika Fontaine-Kretschmer sowie Dr. Thomas Hain (Leitender Geschäftsführer).
© Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt GmbH

Das Land Hessen ist mit rund 56 Prozent unmittelbar an der Nassauischen Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH beteiligt. Die Nassauische Heimstätte ist im Unternehmensverbund mit der WOHNSTADT Stadtentwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft Hessen mbH, Kassel, in allen Geschäftsfeldern der Immobilienwirtschaft tätig. Die Unternehmensgruppe zählt mit mehr als 59.000 eigenen Wohnungen zu den großen Immobilienkonzernen in Deutschland. Neben dem Geschäftsfeld Immobilienbewirtschaftung mit der Verwaltung des eigenen Bestandes und dem Portfolio-Management werden vielfältige Leistungen für Dritte rund um Immobilien angeboten. Dazu gehören das Bauträgergeschäft, die Stadtentwicklung, die Projekt- und Flächenentwicklung insbesondere für öffentliche Auftraggeber sowie das Planungs- und Projektmanagement.